Zu jung für alt (gebundenes Buch)

Vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben
ISBN/EAN: 9783896842657
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S.
Format (T/L/B): 2.3 x 21 x 13 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
19,00 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Alt sind immer nur die anderen, dachte auch Dieter Bednarz. Nach über dreißig Jahren beim SPIEGEL kommt er schwer ins Grübeln, als sein Chef ihn auf den Vorruhestand anspricht. Und dann kauft seine Frau ihm auch noch ein Rentnerticket. Aber: Bange machen gilt nicht! Dieter Bednarz beschließt, sich dem Abenteuer Alter zu stellen. Schon einmal hat Dieter Bednarz von einer Umbruchsituation erzählt: Sein Buch über das späte Elternglück, das sein Leben auf den Kopf gestellt hat, war vor fast zehn Jahren ein großer Erfolg. Nun beschreibt er offen und ehrlich die Krisen, die Frauen und Männer durchleben, wenn die Karriere an ihr Ende kommt, die körperlichen Malaisen nicht mehr wegzulächeln sind und die erste Rentenhochrechnung Ängste schürt. War es das? Nein! Es ist die Initialzündung für einen Neuanfang. Dieter Bednarz nimmt Sie mit auf seine Reise zu Experten und Betroffenen, die ihn ermutigen, die guten Seiten des Älterwerdens zu sehen und auch zu leben. Auf geht's in eine spannende Zukunft!
Dieter Bednarz, Jahrgang 1956, ist Autor, Dozent und Vortragsreisender. Mehr als sein halbes Leben lang berichtete er als politischer Redakteur und Korrespondent des SPIEGEL vor allem über den Nahen und Mittleren Osten. Seine Gespräche mit Staats- und Regierungschefs sorgten zum Teil international für Aufsehen. Als Autor wurde er besonders durch seine persönlich gefärbten Sachbücher und Romane einem breiteren deutschen Publikum bekannt. 'Überleben an der Wickelfront' (2009) und 'Mann darf sich doch mal irren!' (2013) wurden für das ZDF verfilmt und waren Quotenhits. Aus seinem 2017 erschienenen Roman 'Schwer erleuchtet' entstehen derzeit Fassungen für Kino und Bühne. Näheres zu Dieter Bednarz, zu seinen Lesungen sowie Auftritten als Moderator oder Referent erfahren Sie unter www.DieterBednarz.de.